Zurück zu Alben Details

Wolfgang Haffner
Signature Edition 4

Wolfgang Haffner - ©ACT / Steven Haberland
Wolfgang Haffner - ©ACT / Steven Haberland
Wolfgang Haffner - ©ACT / Steven Haberland
Wolfgang Haffner - ©ACT / Steven Haberland

Produktinformationen

Aufnahmedetails

Music personally selected by Wolfgang Haffner, recorded between 1992 - 2009

Signature Edition produced by Wolfgang Haffner
Executive Producer: Siegfried Loch
Compilation mastered by Klaus Scheuermann, 4ohm Music, December 2009


Die Aufgabe: Die Lebensleistung, die Essenz der Arbeit der besten ACT-Künstler einzufangen und zu dokumentieren. Die Lösung: ACT Signature Editions. Diese hochwertig produzierten Doppel-CD-Alben zum „Preis von einem“ mit rund 120 Minuten Musik sind viel mehr als herkömmliche „Best Of“-Compilations: Die Musiker selbst haben jeweils 24 Stücke ausgewählt, die sie für ihre wichtigsten, typischsten oder auch persönlichsten halten. Aufwendig remastert und hochwertig verpackt werden die ACT Signature Editions Fans ebenso begeistern wie Einsteiger, die den Künstler und sein Werk erst noch kennenlernen wollen.

1965 als Sohn eines Kirchenmusikdirektors geboren machte Wolfgang Haffner früh Karriere: Er war erst 18Jahre, als ihn Deutschlands berühmtester Jazzmusiker Albert Mangelsdorff zum Mitglied seiner Band erkor. Heute, mit 44, ist Haffner ohne Zweifel der bekannteste deutsche Schlagzeuger. Und sogar ein Kollege wie Curt Cress, eine Drummer-Generation älter und Haffners direkter Vorgänger bei „Passport“, nennt ihn „den herausragenden deutschen Jazztrommler.“ Er spielte nicht nur mit der Crème de la Crème der hiesigen Jazzer - und das generationenübergreifend von Mangelsdorff bis Till Brönner, von Klaus Doldinger bis zu Michael Wollny -, sondern er ist auch einer der wenigen Deutschen, die international erfolgreich sind. US-Stars wie Pat Metheny, Randy und Michael Brecker, Chuck Loeb oder John Abercrombie vertrauen seinem unbestechlichen Drive und seiner inspirierenden Kreativität genauso wie skandinavische Größen von Nils Landgren bis Lars Danielsson. Wegen seines extrem druckvollen und dynamischen Spiels ist Haffner außerdem auch einer der gefragtesten Begleiter von Rock- und Pop-Stars wie Chaka Khan, den Fantastischen Vier, oder sogar Nightmares on Wax.

Wie viele der besten seines Metiers gab sich Haffner nie mit dem reinen Schlagzeugspiel zufrieden, er begann bald mit dem Komponieren und Produzieren. Und er startete eigene Projekte: Er war gleichberechtigtes Mitglied der US-Fusionband „Metro“ und Gründer (gemeinsam mit Keyboarder Roberto Di Gioia) der NuJazz-Kultband „Zappelbude“. Als Mastermind hinter der isländischen Superband Mezzoforte hat er das Album Forward Motion produziert.

Für seine Signature Edition wählte Haffner dementsprechend ausschließlich eigene Kompositionen aus. Um den Hörer seinen Entwicklungspfad folgen zu lassen, entschied er sich für eine mehr oder weniger chronologische Abfolge: Los geht es mit dem Titelstück seines Albums Movin’ On von 1992 und mit „Round And Round“ von Last Exit, seiner ersten in New York eingespielten Platte von 1993, gefolgt von wichtigen Beiträgen für die All-Star-Band „Old Friends“ („Song For Bam Bam“), für die Scales Brothers („Cascatas“) sowie für seine Zappelbude („The Real Thing“). Danach konzentriert er sich mit vier Songs auf seine Zeit bei „Metro“, bevor es schließlich zu den ACT-Alben Round Silence, Shapes, Acoustic Shapes und Shapes Remixes geht. Hier kann man den ganzen Reichtum von Haffners Sound-Kreationen verfolgen: Die stete Verfeinerung seiner kompositorischen Kraft und zugleich auch die allen Arbeiten zugrundeliegenden Grundüberzeugungen werden deutlich hörbar.

Immer noch einer der jungen unter den Stars des Jazz nutzt Haffner mit seiner Signature Edition außerdem die Gelegenheit zum Nachweis, dass die Quelle seiner Inspiration mehr denn je sprudelt: Vier neue im letzten Jahr entstandene und bislang unveröffentlichte Kompositionen fügte er seiner Signature Edition an – ein letzter Beweis für seine Kreativität und Meisterschaft.